Trockeneisstrahlen für die Industriereinigung

Bei vielen industriellen Produktionsabläufen bleiben unerwünschte Rückstände und andere Verunreinigungen, wie etwa öle, Fette, Wachse, Harze, Ruß, Farben, Klebstoffe, oder andere Verschmutzungen auf Untergründen bzw. Einzelkomponenten haften. Das hat oft unerwünschte Konsequenzen wie z. B. eine deutlich schlechtere Qualität, längere Produktionszyklen und/oder erhöhte Sicherheitsrisiken. Dem kann Abhilfe geschaffen werden und das ohne Einsatz von Wasser, Chemie, Sand, oder sonstigem Granulat und das auch noch völlig umweltfreundlich. Die Stillstandszeiten Ihrer Produktionsanlagen können deutlich verringert werden wenn die Anlagen mittels Trockeneis gereinigt werden, was oft ohne große Aus- bzw. Umbauten und direkt vor Ort möglich ist. Das meist aufwendige Nachbehandeln der gereinigten Oberfläche ist aufgrund der abrasionsfreien Trockeneisreinigung völlig überflüssig. Darüber hinaus entfällt das oft aufwendige und vor allen Dingen kostspielige Entsorgen des Strahlgutes völlig, da sich die Trockeneispellets wieder in Gas auflösen.